Start der 12. "Wilden Wochen"

Vom 17.Oktober bis zum 31. Dezember 2020 werden 17 Gastronomie-Betriebe im Landkreis Reutlingen ihre Gäste wieder mit köstlichen Wildgerichten verwöhnen - das Wildfleisch garantiert aus unserer Region.

Erstellt am 15.10.2020

Foto: Ralph Bausinger

Vom 17.Oktober bis zum 31. Dezember 2020 werden 17 Gastronomie-Betriebe im Landkreis Reutlingen ihre Gäste wieder mit köstlichen Wildgerichten verwöhnen - das Wildfleisch garantiert aus unserer Region. Die "Wilden Wochen" sind eine Aktion der Kreisjägervereinigungen Reutlingen und Münsingen, der teilnehmenden Gastronomen und des Landkreises Reutlingen.
 
Wild ist ein Produkt höchster Qualität und beinahe das ganze Jahr über verfügbar. Mit einem geringen Fettanteil, viel Eiweiß und vielen Mineralstoffen ist Wild ein hochwertiges Lebensmittel. Bei den Deutschen steht Wildfleisch bisher jedoch eher selten auf dem Speiseplan. Derzeit liegt der durchschnittliche
Wildverbrauch bei 0,45 kg pro Person und Jahr (Deutscher Jagdverband 2013/2014).

Eine gesicherte regionale Wildbretvermarktung ist das zentrale Anliegen aller beteiligten Partner aus Gastronomie und Handel bei den „Wilden Wochen“.
Die beteiligten Partner aus Gastronomie und Handel verpflichten sich, ausschließlich regionales Wild zu verwenden, d. h. Wild aus einem Umkreis von 100 km um ihren Betrieb.

Wo Wildbret im Landkreis Reutlingen erhältlich ist und welche Gastronomiebetriebe in diesem Jahr bei den „Wilden Wochen“ mitmachen finden Sie im Flyer des Kreisforstamts am Ende dieser Seite.

 
Die „Wilden Wochen“ starteten erstmals im Jahr 2009. Es handelte sich dabei um ein Projekt des damaligen Jagdimpulsprogramms im Landkreis Reutlingen, mit dem Ziel, die Absatzmöglichkeiten von Wild zu verbessern. Eine angemessene Bejagung und damit der Schutz der Land- und Forstwirtschaft ist nachhaltig, wenn das Wild anschließend als wertvolles Fleisch in die Lebensmittelkette einfließt.

 

 

Erstellt am 15.10.2020
Zurück zur Übersicht